Was kann es besseres geben, als sich an einem verregneten Mittwochnachmittag an einen sonnigen Moment zu erinnern. Ich sitze am Schreibtisch, lausche dem Donner und dem Regen und erinnere mich an diesen Tag am Meer. Nicht mit Trauer, weil dieser Tag vorbei ist, sondern mit Dankbarkeit, dass ich ihn erleben durfte. Gleicher Moment, gleiches Bild, doch im Herzen ganz anders.

Bist du voller Wehmut und Trauer, weil die schönen Momente vergangen sind? Oder bist du dankbar und voller Freude, weil diese Momente dir zum Segen geworden sind?

Wenn deine Stimmung heute zum Wetter passt, dann geh doch mal deine Bilder auf dem Handy durch, vom Urlaub, der letzten Familienfeier oder anderen schönen Momenten. Danke Gott, dass du diese Momente erleben durftest und dass sie als kostbare Erinnerungen in deinem Herzen sein dürfen.

Es ist unsere Entscheidung, ob wir uns selbst bemitleiden und uns in Schwermut baden oder ob wir mit Dankbarkeit und Freude auf Dinge zurück gucken. Lass dir jeden Moment zum Segen werden. Und wenn dir das schwer fällt, bitte Gott darum dir den Segen in deinem Leben zu zeigen.

Zurück