Neulich las ich, dass aktuelle Studien wieder einmal beweisen, dass während du singst der Bereich in deinem Gehirn blockiert ist, der Angst auslöst. Du kannst also nicht gleichzeitig singen und Angst haben. Ob das so stimmt, weiß ich nicht. Aber wir haben das alle schon erlebt, es gibt einfach bestimmte Lieder, die uns in den unterschiedlichsten Lebensphasen begleiten. Besonders in schweren Phasen gibt es Lieder, an die man sich klammert und die einen ermutigen und neue Hoffnung geben.

Auf unserem Youtube Kanal möchte ich eine neue Playlist mit solchen Liedern anfangen, wo wir alle paar Tage ein neues Lied dazu nehmen, sodass diese Playlist beständig wächst.

Zusätzlich wird es an dieser Stelle immer ein paar Gedanken zu dem jeweiligen Lied geben.

Wir wissen, dass die Lieder nur das Medium sind, die diese Hoffnung und Ermutigung ausdrücken und transportieren. Die Quelle unserer Hoffnung ist und bleibt unser Gott, der über allem steht und der alles in seiner Hand hält. Unsere Hoffnung kommt von Jesus Christus, der für uns auf diese Welt kam, den Tod besiegte und uns mit dem Vater versöhnte. ER ist die Hoffnung dieser Welt!

Von diesem Gott, der über allem steht handelt auch unser erstes Lied. Es heißt „Mein Gott ist Größer“ und spricht davon, dass egal wie groß der Feind auch sein mag oder wie hoch der Berg auch erscheinen mag, dass unser Gott größer ist. Wir dürfen wissen, dass er gesiegt hat und diese Gewissheit tragen wir in uns.

Auch wenn uns die Situation zu überwältigen scheint, dürfen wir gewiss sein, dass Gott unsere Kämpfe kämpft und schon längst gewonnen hat.

Es ist ein Lied der Proklamation! Hört es euch an, lernt es kennen und singt es laut als Proklamation über euren Ängsten und Sorgen aus!

Eure Pastorin Miriam Schaupp

Zur Playlist - Mein Gott ist größer!

Zurück